Schmerzen aushalten als Christ
 

Offene Worte / 216 AUFRUFE

Viele versuchen, Schmerz aufzulösen, ihn zu ignorieren oder gar zu betäuben. Durch seinen Glauben hat dieser Physiotherapeut noch eine andere Perspektive.

 
Ich habe mich noch nie so einsam gefühlt
 

Offene Worte / 145 AUFRUFE

Sie empfand eine Einsamkeit, die sie noch nie erlebt hatte. Doch genau in dieser Zeit erkannte sie, dass Gott immer da ist. Mit Birgit Weixelbaumer.

 
Ich hatte mich verirrt und bin einem Engel begegnet
 

Offene Worte / 143 AUFRUFE

Sie hatte sich in einer Stadt in Asien verirrt und konnte den Weg zum Flughafen nicht mehr finden. Doch als sie betete, kam plötzlich Hilfe. Mit Doris Lumpi.

 
Mit Vertrauen durch die chronische Krankheit
 

Offene Worte / 141 AUFRUFE

"Frau Lumpi, wir können nichts mehr für Sie tun." - Eine schicksalhafte Diagnose verwandelte sie durch ihren Glauben in Dankbarkeit. Mit Doris Lumpi.

 
Nahtod Erfahrung
 

Offene Worte / 131 AUFRUFE

Er hätte bei einem Unfall fast sein Leben verloren. Da wurde ihm bewusst, dass Gott bei ihm ist. Das gab ihm Frieden. Mit Martin Lungenschmid.

 
Das Böse "niederlieben"
 

Offene Worte / 130 AUFRUFE

Wie geht man mit dem vielen Leid in der Welt um? Die Bibel hat eine Antwort: Sie fordert uns auf das Böse in der Welt "niederzulieben". Mit Ariel Noltze

 
Ich bin einfach weggelaufen
 

Offene Worte / 121 AUFRUFE

Er wollte einfach weg. Aus der Situation und seinem Umfeld. Er hätte beinahe alles zurückgelassen, aber Gott holte ihn nach Hause. Mit Manfred Cihak.

 
Verliebt, aber was, wenn mich der andere nicht liebt?
 

Offene Worte / 114 AUFRUFE

Er war unglücklich verliebt und es ging ihm schlecht. Doch in dieser Zeit lernte er eine wichtige Lektion für sein leben. Mit Johannes Krasser.

 
Warum ich Gott trotzdem vertraue - Doris Lumpi
 

Offene Worte / 95 AUFRUFE

Als der Vater von Doris starb, war nichts mehr wie vorher. Doch durch Erfahrungen mit Gott gewann sie neues Vertrauen. Mit Doris Lumpi.