Unzufriedenheit nicht bekämpfen sondern verstehen
 

Offene Worte / 236 AUFRUFE

Diese Unzufriedenheit. Früher dachte sie, man müsse sie bekämpfen. Aber dann begann sie zu verstehen, dass dieses Gefühl auch ein Segen sein kann.

 
Schmerzen aushalten als Christ
 

Offene Worte / 219 AUFRUFE

Viele versuchen, Schmerz aufzulösen, ihn zu ignorieren oder gar zu betäuben. Durch seinen Glauben hat dieser Physiotherapeut noch eine andere Perspektive.

 
Warum Loslassen Segen bringt
 

Offene Worte / 196 AUFRUFE

Als sie erlebte, dass Gott leere Hände füllt, hat sich ihre Einstellung zum Loslassen, zum Empfangen und Geben geändert. Mit Shaina S.

 
Ist Gott wie ein Kaugummiautomat?
 

Offene Worte / 153 AUFRUFE

Wir alle haben Wünsche. Viele kann man sich heute auf Knopfdruck selber erfüllen. Aber was ist mit jenen, die nicht in unserer Hand sind? Mit Birgit W.

 
Ich habe mich noch nie so einsam gefühlt
 

Offene Worte / 151 AUFRUFE

Sie empfand eine Einsamkeit, die sie noch nie erlebt hatte. Doch genau in dieser Zeit erkannte sie, dass Gott immer da ist. Mit Birgit Weixelbaumer.

 
Ich hatte mich verirrt und bin einem Engel begegnet
 

Offene Worte / 148 AUFRUFE

Sie hatte sich in einer Stadt in Asien verirrt und konnte den Weg zum Flughafen nicht mehr finden. Doch als sie betete, kam plötzlich Hilfe. Mit Doris Lumpi.

 
Nahtod Erfahrung
 

Offene Worte / 147 AUFRUFE

Er hätte bei einem Unfall fast sein Leben verloren. Da wurde ihm bewusst, dass Gott bei ihm ist. Das gab ihm Frieden. Mit Martin Lungenschmid.

 
Mit Vertrauen durch die chronische Krankheit
 

Offene Worte / 142 AUFRUFE

"Frau Lumpi, wir können nichts mehr für Sie tun." - Eine schicksalhafte Diagnose verwandelte sie durch ihren Glauben in Dankbarkeit. Mit Doris Lumpi.

 
Das Böse "niederlieben"
 

Offene Worte / 132 AUFRUFE

Wie geht man mit dem vielen Leid in der Welt um? Die Bibel hat eine Antwort: Sie fordert uns auf das Böse in der Welt "niederzulieben". Mit Ariel Noltze