Erste, zweite, späte Liebe

Claudia Sokolis-Bochmann und Andreas Bochmann haben eine unkonventionelle Liebesgeschichte. Sie, die eigentlich nie heiraten wollte und er, der unerwartet seine erste Frau verliert. Heute sind sie ein Paar und haben Kopf und Herz beieinander. In der Beziehungskiste reden wir über ihre späte, zweite, konfessionsübergreifende Liebe.

Claudia Sokolis-Bochmann ist Pastorin am Schalom-Haus in Schönebeck. Andreas Bochmann ist Professor für Ehe-, Familien- und Lebensberatung an der Theologischen Hochschule Friedensau. Ihre gemeinsame Berufung leben sie im Rede-Raum in Schönebeck.

Online seit
10.12.2023 23:01
Kategorien
Familie, Lebensgeschichten, Glauben

Das könnte dich auch interessieren ...

Wo ist mein Platz?

Psychologisch

Wo ist mein Platz?

Sonnenuntergang und Weltende

Predigt mit Werner Renz. Während die einen bezüglich der Wiederkunft in eine «Egal-Haltung» verfallen, verlieren sich die anderen in missionarischem Aktivismus. Wo ist der Ausweg?

Die harte Bank

Schabbat Schalom

Die harte Bank

Pause. Kraft schöpfen. Nachdenken. Ruhe. An sich und andere denken. Der Sabbatanfang. Den Schöpfer ehren. Der Sabbat ist eine besondere Zeit, die Gott schenkt: Zeit für Ruhe, Nachdenken und Gemeinschaft.