Du bist gemeint! - Johannes 17,20-23

Johannes 17,20-23 | Der Rabbi betet nicht nur für sich und seine Freunde, sondern für jeden Menschen, der durch das Zeugnis der Jünger an ihn glaubt und mit ihm lebt.

Online seit
05.08.2023 22:45
Moderatoren
Marcel Wieland_
Kategorien
Bibel, Andacht, Hope Original, Glauben

Haben Sie Fragen zu dieser Sendung?

Ja, ich bin damit einverstanden, dass Hope Media meine oben angegebe-nen Daten zu meiner Betreuung im gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen speichert, verarbeitet und nutzt. Dieser Einwilligung kann ich jederzeit schriftlich mit Wirkung für die Zukunft entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an Hope Media, Sandwiesen-str. 35, D – 64665 Alsbach-Hähnlein, widerrufen. Dabei entstehen mir keine anderen Kosten als die Porto-kosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass Hope Media mich künftig über ihre Arbeit informiert und auf Spenden-möglichkeiten hinweist.

Das könnte dich auch interessieren ...

Margarets Paradies

Schabbat Schalom

Margarets Paradies

Pause. Kraft schöpfen. Nachdenken. Ruhe. An sich und andere denken. Der Sabbatanfang. Den Schöpfer ehren. Der Sabbat ist eine besondere Zeit, die Gott schenkt: Zeit für Ruhe, Nachdenken und Gemeinschaft.

Ist der Schächer am Kreuz direkt in den Himmel gekommen?

Hat Jesus dem Schächer am Kreuz tatsächlich versprochen, dass er noch am selben Tag mit ihm im Paradies sein würde?

Das Museum der Bibel - Teil 1

Evidencias - Archäologie und Bibel

Das Museum der Bibel - Teil 1

Rodrigo Silva stattet dem Bible Lands Museum in Jerusalem einen Besuch ab. Dabei kommt er ins Gespräch mit der Leiterin der Ausstellung, Amanda Weiss. Sie hat das Erbe ihres Stiefvaters Elie Borowski angetreten, der einst mit großer Hingabe und Aufopferungsbereitschaft diesen Ort ins Leben gerufen hat. Auch heute noch ist es eines der wichtigsten Museen, in denen die Landstriche und Orte der Bibel in einen geschichtlichen Zusammenhang gebracht werden.

Das Museum der Bibel - Teil 2

Evidencias - Archäologie und Bibel

Das Museum der Bibel - Teil 2

Im zweiten Teil des Rundgangs durch das Bible Lands Museum in Jerusalem enthüllt der Kurator Yehuda Kaplan bahnbrechende Funde. Er erklärt, was ausgegrabene Tierknochen und Olivenkerne im Gebiet von Khirbet Qeiyafa über die Existenz des Volkes Israel verraten. Außerdem gibt es im Museum Hinweise darauf, wie vielleicht einmal der Tempel von König Salomo ausgesehen haben könnte. Es werden nocht weitere spannende Fundstücke gezeigt, wie zum Beispiel ein Ostrakon aus dem zehnten Jahrhundert vor Christus.