Vergiftet - Die russischen Spione

Im März 2018 brachen Sergei Skripal und seine Tochter Julia auf einer öffentlichen Bank in der englischen Stadt Salisbury zusammen. Sie verhielten sich unberechenbar und schwankte, wie als ob sie eine Überdosis Drogen genommen hätten. Sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert und in einem kritischen Zustand in Narkose versetzt. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei Skripal um einen russischen Doppelagenten handelte, der für die Arbeit für den britischen Geheimdienst MI6 angeworben worden war.

Online seit
02.02.2024 23:52