Jojos Camp

Stille. Wald. Pflanzen. Tiere. Regen und Sonnenschein. Ein Zelt. Eine Kamera. Und Jojo. Das sind die Zutaten der wöchentlichen Sendung „Jojos Camp“. Filmemacher Johannes Likar wohnt in einem Zelt im schwedischen Wald. In der Reportage dokumentiert er seine Aktivitäten in der Natur.

Kontaktieren Sie uns!
Jojos Camp

Alle Folgen

Winter

Ein paar Tage mit tiefen Temperaturen und etwas Niederschlag, und schon ist der Winter da. Die Schneedecke taucht die Landschaft in ein stilles Kleid aus Kälte, die den Sumpf vor Jojos Zelt zu einem Spielfeld werden lässt.

Baum fällt!

Wind und Wald sind eine Kombination, die nicht ganz ungefährlich sein kann. Dass man bei Sturm besser zweimal überlegen sollte, ob das Zelt auch an einem sicheren Ort steht, verdeutlicht ein kürzlich vorbeigezogener Sturm. Das Zelt hat alles gut überstanden, aber ein Wald in der Nähe gleicht fast einem Schlachtfeld.

Reiche Ernte

Der Herbst ist mittlerweile eingezogen und damit auch die Zeit der "reichen" Ernte. Immerhin schaffte es eine kleine Tomate zur Reife, die sogleich in einem köstlichen Mahl – gekocht auf dem Zeltofen mit Holz aus dem Wald – verspeist wird.

Ordnung

Auch wenn Jojo nur wenige Dinge in seinem Zelt lagert, Ordnung muss sein. Am besten geht das mit einem selbstgebauten Regal aus altem Holz. Mittlerweile hält auch der Herbst langsam Einzug und die ersten Blätter beginnen sich zu verfärben, während die Tomaten noch darauf hoffen, ihre Farbe zu bekommen.

Der Fischadler

Diese Woche hat sich Jojo zum Ziel gesetzt, Fischadler in ihrem Nest zu filmen. Ein paar Jahre zuvor war er auf dem Wasser an einer Insel vorbeigekommen auf dem die Greifvögel nisten. Nun muss er den Weg über Land finden, was nicht ganz reibungslos verläuft. Außerdem lernt er, dass Tiere zu filmen ein unberechenbares Geduldsspiel ist, für das man am besten gut vorbereitet ist.

Neue Perspektiven

Was hat ein Fenster bei Jojos Camp zu suchen? Nicht dass, wozu es ursprünglich gedacht war, es soll ein Hilfsmittel sein, um den Tomaten beim Wachsen zu helfen. Eine neue Perspektive eröffnen, wird uns allerdings ein kleiner fotographischer Trick, der es uns ermöglicht ganz genau hinzusehen, und die verborgenen Details an einem zufällig ausgewählten Platz im Wald zu erforschen.

Sonnenenergie

Ohne Sonne wäre ein Leben auf dieser Erde nicht möglich. Nicht nur die Pflanzen brauchen sie für ihre Photosynthese, auch wir Menschen wissen ihre Energie zu nutzen und in für uns fast schon überlebenswichtigen Strom umzuwandeln. Um die elektronischen Geräte die Jojo beim Zelt benötigt, wie den Akkuschrauber und die Kameras, auch aufladen zu können, installiert er in dieser Woche ein Solarpanel.

Ein trockener Ort

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Ausrüstung - ein Leitspruch für alle Outdoor-Enthusiasten. Ganz in diesem Sinne installiert Jojo in dieser Woche einen Ofen im Zelt, um es auch bei Regen gemütlich und trocken zu haben. Für die Natur ist der Regen unerlässlich und lässt nicht nur die Pflanzen wachsen, sondern beschert uns als Beobachter auch wunderbare Motive für Zeitlupenaufnahmen.

Regenvorbereitungen

Schon mal über die Bedeutung eines Spiegels nachgedacht? Jojo reflektiert seine Erfahrung von einem Leben, in dem er sich kaum in einem solchen betrachtet hat. Darüber hinaus gilt es sich auf den Regen vorzubereiten, der vorhergesagt ist.

Ein Platz im Wald

Ein guter Zeltplatz für ein dauerhaftes Camp will erst einmal vorbereitet werden.

Über die Sendung

Stille. Wald. Pflanzen. Tiere. Regen und Sonnenschein. Ein Zelt. Eine Kamera. Und Jojo. Das sind die Zutaten der wöchentlichen Sendung „Jojos Camp“. Filmemacher Johannes Likar wohnt in einem Zelt im schwedischen Wald. In der Reportage dokumentiert er seine Aktivitäten in der Natur.

Jojos Camp
Kategorien
Natur, Glauben, Dokumentation
Episoden
13
FÜR HOPE TV SPENDEN

Das könnte dich auch interessieren ...

glauben.einfach.

"Glauben. Einfach. – Menschen. Geschichten. Gespräche" ist eine Veranstaltungsreihe, die lebensnahen und authentischen Zugang zum christlichen Glauben bietet.

gottberührt

Reflexionen über persönliche Begegnungen mit Gott.

Gott & ich

Persönliche Reflexionen zum Thema "Gott & ich".

Hollywood und die Bibel - Twisted Reality

In dieser Sendereihe geht es um die Welt des Kinos, die Bibel und unseren Alltag. Wie all das zusammenpasst? Sei dabei.

Haben Sie Fragen zu dieser Sendung?

Ja, ich bin damit einverstanden, dass Hope Media meine oben angegebe-nen Daten zu meiner Betreuung im gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen speichert, verarbeitet und nutzt. Dieser Einwilligung kann ich jederzeit schriftlich mit Wirkung für die Zukunft entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an Hope Media, Sandwiesen-str. 35, D – 64665 Alsbach-Hähnlein, widerrufen. Dabei entstehen mir keine anderen Kosten als die Porto-kosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass Hope Media mich künftig über ihre Arbeit informiert und auf Spenden-möglichkeiten hinweist.

Absenden