Jahresanfangsgottesdienst der Adventisten in Deutschland
 

Atem der Hoffnung / 13. Januar 2022

Predigt: Johannes Naether | „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen“, lesen wir in Joh 6,37. Im ersten Moment erscheint dieser Text vielleicht etwas sperrig.

 
Trotzdem Danke
 

Atem der Hoffnung / 8. Januar 2022

Im Leben gibt es beides, „schwarze Löcher“ und „Blumen“. Dabei macht der Fokus auf Negatives das Leben schwer und die Konzentration auf Gutes dankbar.

 
5 Gründe Gott zu vertrauen
 

Atem der Hoffnung / 1. Januar 2022

Anhand der Erfahrungen des Apologeten C. S. Lewis geht Pastor Marcus Witzig der Frage nach, warum es auch heute noch Sinn macht Gott zu vertrauen.

 
Eine alte Geschichte kommt neu in mein Herz - Weihnachtsgottesdienst mit Andreas Erben
 

Atem der Hoffnung / 25. Dezember 2021

Predigt: Andreas Erben | Was würde passieren, wenn ich mich unter die Figuren an der Krippe mischen könnte? Wenn das, was sie mit Gott erlebten, auf einmal in mir lebendig wird?

 
Es werde Licht!
 

Atem der Hoffnung / 14. Dezember 2021

Was bedeutet die Aussage, dass Gott das Licht geschaffen hat, aus naturwissenschaftlicher Perspektive? Welche Folgen hat das für das Universum, Gott und mich?

 
Christsein und Politik
 

Atem der Hoffnung / 11. Dezember 2021

Jesus vermied es, sich öffentlich zu politischen Streitfragen zu äußern. Sein Ziel war es, Menschen mit unterschiedlichen Auffassungen im Glauben zu verbinden.

 
Anders wachsen
 

Atem der Hoffnung / 4. Dezember 2021

Die Wachstumsgeschichten der Bibel stellen vieles Bekannte auf den Kopf. Der „Coach“ Jesus rät: Wer Zukunft gewinnen will, muss begraben, was ihn zerstört.

 
Die besondere Heilung
 

Atem der Hoffnung / 27. November 2021

Predigt mit Franklin Schultheiß. Thema: Die besondere Heilung Jesus heilt einen Blindgeborenen – was macht diese Geschichte so besonders? Was bedeutet die Erzählung für das hier und heute? Kann man selbst Heilung erleben?

 
Werden Gebete erhört?
 

Atem der Hoffnung / 20. November 2021

„Bittet, so wird euch gegeben!“ – ist das wirklich so? Was ist, wenn man Gott um etwas bittet und es passiert einfach nichts? Kann man dieser Verheißung trauen?